Carl-Gerrit Deilmann, Jahrgang 1957, ist von dem Anliegen der Mathias-Kleyboldt-Stiftung überzeugt. Dass in Sankt Afra Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen gefördert werden, verschafft ihnen die Möglichkeit zur vollen Entfaltung ihrer Persönlichkeit und den Zugang zu einer tiefgreifenden und spezialisierten Bildung. Die Begeisterung für das erfolgreiche Modell der Stiftung begründet sein Engagement im Kuratorium. „Ich freue mich, die persönliche und sehr individuelle Förderung von hochbegabten und hochmotivierten Jugendlichen auf diese Weise begleiten zu können.

Carl-Gerrit Deilmann studierte Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Köln und Konstanz. Ein längerer Auslandsaufenthalt in Dallas/USA umfasste Tätigkeiten bei der Pecos Energy Corporation sowie bei der Triple D Supply Corporation beides Tochtergesellschaften der ehemaligen Preussag AG.

Im Anschluss begann sein beruflicher Werdegang in Deutschland bei der damals zur Deilmann-Montan GmbH gehörenden Braunschweigischen Maschinenbauanstalt AG, bei der er von 1997 bis 2001 Mitglied des Vorstandes war. Seit Januar 2002 ist er geschäftsführender Gesellschafter der Deilmann-Montan GmbH mit Sitz in Bad Bentheim sowie seit 2007 geschäftsführender Gesellschafter der C. Deilmann GmbH & Co. KG.

Außerdem ist er Vorsitzender des Verwaltungsrates der Klasmann-Deilmann GmbH und der der Uticon Ingenieursgroep B.V./NL, Vorsitzender des Beirates der OMEGA Vermögensverwaltung GmbH, Mitglied des Regionalbeirates der Deutschen Bank und seit 1998 Mitglied des YPO Rhine Chapter, CEO und WPO.