Claas Kleyboldt wurde am 04. September 1937 in Hoexter an der Weser als zweites Kind von 4 weiteren Geschwistern geboren. Er ist von Sexta bis zum Abitur ein begeisterter Internatsschüler gewesen. Nach einer landwirtschaftlichen Lehre hat er Jura studiert und ist seit dem Assessorexamen zugelassener Rechtsanwalt. Hr. Kleyboldt hat den Anwaltsberuf allerdings über viele Jahre nicht ausgeübt, weil er sich unmittelbar nach dem Assessorexamen dazu entschied, in die Wirtschaft zu gehen. Zunächst hatte er über ein Jahr die geschäftsführende Position in einer Saatzucht und Saat-Vermehrungsfirma des Vaters inne.

Nach dem Verkauf des Unternehmens hat Claas Kleyboldt 4 Jahre für die Allianz-Versicherung in unterschiedlichsten Funktionen gearbeitet. 1972 ist er zum  Vorstandsmitglied der Colonia Versicherungsgruppe gewählt worden. Wenige Jahre später übernahm er den Vorstandsvorsitz der Norsternversicherungsgruppe, die Teil der Colonia Gruppe war. 1989 verkaufte der Mehrheitsgesellschafter Oppenheim die gesamte Versicherungsgruppe Colonia, Nordstern und Kölnische Rückversicherung an die französische Victoire Gruppe. Diese wiederum verkaufte die Gruppe kurze Zeit später an die UAP (Union Assurance de Paris). Kurz danach wurde sie von der AXA Versicherungsgruppe, weltweit heute die Nummer zwei, übernommen. Claas Kleyboldt selber blieb während dieser sehr turbulenten Zeiten Chef der deutschen Gruppe während er gleichzeitig Verantwortung und Funktionen in den jeweiligen französischen Firmen übernahm. Nach der endgültigen Übernahme durch die Axa Gruppe wurde unter seiner Verantwortung die deutsche ehemalige Colonia Gruppe neu strukturiert und schließlich in AXA Konzern AG umbenannt.
Im Jahr 2000 schied er als Vorstandsvorsitzender der Gruppe aus, wechselte in den Aufsichtsrat und übernahm dort bis zu seinem 70. Lebensjahr den Aufsichtsratsvorsitz der AXA Konzern AG. Er ist seit dem Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats.

Gegenwärtig ist Claas Kleyboldt Chairman einer Private Equity Gesellschaft, Senior-Advisor einer Equity Capital Market Gesellschaft, Geschäftsführer mehrerer Immobilienfonds und im Aufsichtsrat einer Handelsgesellschaft. Trotz seiner fordernden beruflichen Tätigkeit, hat sich Claas Kleyboldt immer in verschiedensten Funktionen für das Gemeinwohl eingesetzt und engagiert. Schwerpunkte sind unter anderem Hochschulen, insbesondere die freie und private Universität Witten Herdecke, Museen, Förderkreise für Konzerte und die langjährige Kuratoriumsmitgliedschaft Bayreuth.

Nach dem Unfalltod des Sohnes Mathias, hat er sich mit seiner damaligen Frau, der Mutter von Mathias, entschlossen, eine Stiftung zur Förderung hochbegabter Kinder zu gründen. Anliegen der Mathias-Kleyboldt-Stiftung ist zum einen, die Erinnerung an Mathias zu erhalten und zum anderen hochbegabte junge Menschen zu unterstützen und zu fördern, die im Laufe ihres Lebens durch ihre Intelligenz, Kreativität, Bildung, soziale Kompetenz und Aufgabenzugewandheit eine Bereicherung für unsere Gesellschaft werden können.

Claas Kleyboldt ist sehr glücklich, schließlich in Sankt Afra eine Schule gefunden zu haben, in der hochbegabte Jungen und Mädchen die Möglichkeit erhalten, sich während ihrer Schulzeit zu Persönlichkeiten zu entwickeln, die die Voraussetzungen haben, einen Beitrag zum Fortschritt unseres Landes zu leisten.